Becel Gold mit feinem Buttergeschmack

*Werbung*    Vor einiger Zeit bekam ich bei einem Produkttest die Möglichkeit, die neue „Becel Gold“ mit feinem Buttergeschmack auszuprobieren – lieben Dank dafür!

Becel Gold Ich mag den feinen Buttergeschmack auf meinem Butterbrot, denn der macht mein Frühstück perfekt. Aber auch zum kochen und backen verwende ich gern gute Butter, denn geschmacklich macht das für mich einen riesen Unterschied. Umso mehr war ich gespannt auf die neue Becel Gold, denn diese hat etwa 60% weniger gesättigte Fettsäuren als gute Butter.

Von der Farbe her sieht sie wie normale Butter auch aus. Sie ist jedoch wunderbar streichzart, was für mich persönlich ein riesen Vorteil ist. Vom Geschmack her ist sie zwar leichter und nicht so intensiv wie Butter, aber auch sehr lecker und steht guter Butter meines Erachtens in nichts nach. Becel Gold ist auch zum kochen und backen geeignet und damit ebenfalls sehr vielfältig. Was nun gesünder ist, darüber lässt sich sicherlich streiten – ich denke letztendlich ist es reine Geschmackssache – und geschmacklich hat mich die Becel Gold in jedem Fall angenehm überrascht. Der 250g Becher kostet im Handel etwa 1,49 Euro – für mich absolut in Ordnung!

Advertisements

Glutenfreie Cornflakes von „Nestle“

IMG_0791

*Werbung*    Allergien und Unverträglichkeiten werden immer häufiger und ich finde es toll, dass tendenziell immer mehr Produkte gegen diese Dinge auf den Markt kommen. So gibt es jetzt von „Nestle“ die glutenfreien Cornflakes, die dennoch voller Geschmack sein sollen – und ich hab es probiert.

Bei Gluten handelt es sich um Eiweiß, welches in den unterschiedlichsten Getreidesorten enthalten ist und wo oftmals allergisch drauf reagiert wird. Die neuen Cornflakes bestehen lediglich aus Mais und sind somit auch für diejenigen geeignet, die eine Glutenunverträglichkeit nachweisen. Das ist doch toll, oder? Vom Geschmack her sind sie ebenfalls sehr knusprig und lecker und eine prima Alternative – wie ich finde!

Besonders gut finde ich, dass auf der wirklich gut gelungenen Verpackung der Zusatz „glutenfrei“ direkt ins Auge fällt und deutlich zu erkennen ist. Die Packung, mit einem Inhalt von 375g, kostet im Handel ca. 3,19 €, was natürlich ein wenig teurer als üblich ist.

Canco – Cocktails aus der Dose

*Werbung*    Vor kurzem durfte ich an einer Testaktion für die neuen Cocktails der Marke „Canco“ teilnehmen – dafür ganz herzlichen Dank!

Canco Cocktails

Ich liebe Cocktails in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen und kenne schon einige von den verschiedensten Firmen. Daher kann ich zumindest sehr gut geschmackliche Vergleiche ziehen. In meinem Testpaket waren 2 Sets à 3 Cocktails – also insgesamt 6 Fertigcocktails – je 2 x Pina Colada, Mai Tai und Sex on the Beach. Die Verpackung aus Karton in Taschenform sieht sogar noch ganz nett aus und kann durchaus auch als Geschenkverpackung durchgehen – insgesamt also eine praktische Sache.

Wie gesagt, die Cocktails sind bereits fix und fertig. Man stellt sie in Kühlschrank und wartet einfach auf den nächsten Besuch. 🙂 Für geübte wie mich sind so ein paar Cocktails natürlich ein Leichtes und daher habe ich mit meiner Freundin gleich alle drei Sorten an einem Abend probiert. Der „Pina Colada“ zählt zu meinen Lieblingssorten, von daher war die Erwartung daran extrem hoch. Tja, was soll ich sagen – er war herrlich sahnig, fruchtig und süß – genau richtig und wahnsinnig lecker. TOP!

Der „Mai Tai“ ist eher herb im Geschmack und zählt daher generell schon nicht zu meinen Favoriten. Vielleicht hat er mir daher auch nicht ganz so gut geschmeckt, denn ich mag es eher süß.

Zu guter Letzt der „Sex on the Beach“ war zwar schön fruchtig, aber mir ebenfalls nicht süß genug.

Nichts desto trotz sind alle drei Sorten eine prima Sache – gut gekühlt auf Eis schmecken sie noch besser. Sie wurden alle ohne Farbstoffe und auch ohne künstliche Zusatzstoffe hergestellt und eine Dose mit 250ml Inhalt kostet ca. 2,69€ – ein fairer Preis für einen leckeren Drink zwischendurch.

Zentis Leichte Früchte mit Stevia

Foto0160

*Werbung*    Zu meinem täglichen Frühstück gehören in erster Linie frische Brötchen und Süßes in Form von Gelee oder Marmelade. Zwar stelle ich manchmal auch selbst Gelee oder Marmelade her, aber immer mal wieder probiere ich gern auch neue Produkte aus.

So habe ich kürzlich die neuen Sorten von Zentis – die „Leichten Früchte mit Stevia“ – in den Geschmacksrichtungen Erdbeere, Himbeere, Aprikose und Sauerkirsche probiert. Zunächst einmal möchte ich erwähnen, dass STEVIA eine Pflanze ist. Genaugenommen ist es sogar eine sehr alte Pflanze, die lediglich neu entdeckt wurde. Durch die starke, natürliche Süße der Stevia-Blätter wird sie im Volksmund auch „Honigkraut“ genannt. Seit 2011 ist diese Pflanze auch in der Lebensmittelindustrie als Süßungsmittel zugelassen. Dank dieser Pflanze können die neuen Produkte von Zentis mit deutlich weniger Zucker hergestellt werden und sind somit eine echte Alternative – auch für Diabetiker. Dies führt dazu, dass die jeweiligen Produkte über 30% weniger Kalorien verfügen. Geschmacklich kann ich dazu sagen, dass mir persönlich alle Sorten sehr lecker geschmeckt haben. Durch ihren Fruchtgehalt von 50% schmecken sie insgesamt auch wirklich sehr fruchtig und süß – aber nicht zu süß. Überall sind kleine Fruchtstückchen enthalten – genauso wie man es sich bei einer Marmelade wünscht. Einziger kleiner Kritikpunkt meinerseits wären die Kerne bei der Sorte „Himbeere“. Hier wäre lediglich das Fruchtmus wünschenswert, denn auch wenn die Kerne natürlich sind, empfinde ich sie dennoch als störend.

Die Gläser haben einen Inhalt von je 235g und sind im Handel für etwa 1,79€ erhältlich. Ich persönlich werde sie sicherlich wieder kaufen und ihr solltet es auch mal probieren.