Zentis Leichte Früchte mit Stevia

Foto0160

Zu meinem täglichen Frühstück gehören in erster Linie frische Brötchen und Süßes in Form von Gelee oder Marmelade. Zwar stelle ich manchmal auch selbst Gelee oder Marmelade her, aber immer mal wieder probiere ich gern auch neue Produkte aus.

So habe ich kürzlich die neuen Sorten von Zentis – die „Leichten Früchte mit Stevia“ – in den Geschmacksrichtungen Erdbeere, Himbeere, Aprikose und Sauerkirsche probiert. Zunächst einmal möchte ich erwähnen, dass STEVIA eine Pflanze ist. Genaugenommen ist es sogar eine sehr alte Pflanze, die lediglich neu entdeckt wurde. Durch die starke, natürliche Süße der Stevia-Blätter wird sie im Volksmund auch „Honigkraut“ genannt. Seit 2011 ist diese Pflanze auch in der Lebensmittelindustrie als Süßungsmittel zugelassen. Dank dieser Pflanze können die neuen Produkte von Zentis mit deutlich weniger Zucker hergestellt werden und sind somit eine echte Alternative – auch für Diabetiker. Dies führt dazu, dass die jeweiligen Produkte über 30% weniger Kalorien verfügen. Geschmacklich kann ich dazu sagen, dass mir persönlich alle Sorten sehr lecker geschmeckt haben. Durch ihren Fruchtgehalt von 50% schmecken sie insgesamt auch wirklich sehr fruchtig und süß – aber nicht zu süß. Überall sind kleine Fruchtstückchen enthalten – genauso wie man es sich bei einer Marmelade wünscht. Einziger kleiner Kritikpunkt meinerseits wären die Kerne bei der Sorte „Himbeere“. Hier wäre lediglich das Fruchtmus wünschenswert, denn auch wenn die Kerne natürlich sind, empfinde ich sie dennoch als störend.

Die Gläser haben einen Inhalt von je 235g und sind im Handel für etwa 1,79€ erhältlich. Ich persönlich werde sie sicherlich wieder kaufen und ihr solltet es auch mal probieren.

Advertisements